A- A A+

Ein Abend für alle Sinne mit der italienischen Sängerin Etta Scollo

Samstag, 10. September 2011, 19.00 Uhr

Am Vorabend des 175. Jahresfestes der Kaiserswerther Diakonie findet die Kaiserswerther Kulturnacht statt. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr und hält ein abwechslungsreiches Programm bereit.

Italienische Chansons von Etta Scollo
Für musikalische Unterhaltung sorgt Etta Scollo mit ihrem Programm "Cuore-Senza", einer musikalischen Reise zu den Wurzeln des italienischen Chansons der 30er und 60er Jahre. Cuore-Senza ist ein Tribut an das intensivste Gefühl der Welt - die Liebe. Mehr über Etta Scollo erfahren Sie weiter unten im Text.

Lichtkunst im Park
Die historischen Gebäude Mutterhauskirche und Haus Tabea werden am Abend der Kulturnacht in stimmungsvolles Licht getaucht, das Diakonie-Gelände wird mit Feuerschalen und Fackeln geschmückt.

Im stilvollen Park-Ambiente genießen Sie mediterrane Köstlichkeiten aus der Küche des Hotel MutterHaus und Jazz-Klänge der Band Foss Doll Lifestyle Music. Speisen und Getränke sind im Preis von 39 Euro enthalten.

Nachtführungen durch das Museum der Pflege
Dr. Norbert Friedrich, Leiter der Fliedner Kulturstiftung, öffnet das entstehende Museum der Pflege für Führungen, unter anderem für Einblicke in das Fliedner-Zimmer.

Beginn: 19.00 Uhr, Konzert Etta Scollo um 20.30 Uhr
Eintritt: 39,00 Euro (Mediterrane Speisen und Getränke inkl.)
Karten: www.eventim.de, Kaiserswerther Buchhandlung
Mutterhauskirche; Zeppenheimer Weg, Düsseldorf Kaiserswerth

Etta Scollo

Etta Scollo wird in Catania geboren. Zwischen 1983 und 1987 lebt sie in Wien, wo sie mit Künstlern wie Eddie Lockjaw Davis, Sunnyland Slim und Champion Jack Dupree zusammenarbeitet, um schließlich erfolgreich auf dem Gebiet der Popmusik Fuß zu fassen.

In den 1990er Jahren ist sie in Hamburg aktiv, wo sie ihren eigenen musikalischen Weg überdenkt. Heute ist sie mit ihrem musikalischen Werk auf dem Gebiet der traditionellen Musik eine der beliebtesten italienischen Künstlerinnen in Deutschland. Sie schreibt Kompositionen und bearbeitet Verdis Musik für eine zeitgenössische Inszenierung des Rigoletto an der Neuköllner Oper in Berlin. Im November 2010 ist sie die Alice in der Oper Alice im Wunderland am Teatro Massimo in Palermo. Zurzeit lebt sie in Berlin und auf Sizilien.

Dateien:
fileadmin/inhalte/pdf/kwd_plakat-scollo_04.pdf2.3 M