A- A A+

Chinesische Tuschmalerei im Hotel MutterHaus Kursleitung Prof. Qi Yang

Am 13.11.2011 findet der nächste Kurs Chinesische Tuschmalerei statt

Chinesische Tuschmalerei hat - wie die chinesische Kalligraphie - eine über tausend Jahre lange Geschichte. Man lernt Schritt für Schritt bzw. von den Ansätzen der Pinselführung bis hin zur eigenen Darstellung. Der Kurs entwickelt progressiv in Stufen die tiefen Maltechniken der chinesischen Tuschmalerei. Es werden die Pinseleinsetzung, Pinselaufsetzung und Pinselaussetzung als grundlegende Techniken durchgeführt. Dabei wird die Basis von Strichen und Linien immer wiederholend geübt. Da man die Tuschmalerei als Alltäglichkeit der Meditation „übt", führt sie auch als spirituelles Tun nicht nur Künstler, sondern auch andere Menschen in China, Japan und Korea sowie in weiteren asiatischen Ländern mit variierten Möglichkeiten in die Traditionen ein. Ähnlich wie bei Tai Ji und Qi Gong achtet man dort statt auf Technik viel mehr auf den Rhythmus der Körperhaltung, der Handbewegung und der Atmung.

Weitere Termine siehe Seminare

Vom 14.11.2011 bis 25.02.2012 findet im Erdgeschoß des Hotels eine Ausstellung der Workshop-Teilnehmerinnen statt. Details siehe Ausstellungsseite.